Arshia Samsaminia

Samsaminia wird 1989 in Teheran geboren. Die Begeisterung seines Bruders für Rockmusik steckt auch ihn an, als Jugendlicher spielt er E-Gitarre und lernt Klavier, um ab 2004 die Tehran Music School zu besuchen. Dort erhält er auch Unterricht auf der Langhalslaute Setar, die ihm den Weg zur Improvisation in der iranischen Musik bahnt. Er beginnt, seine Improvisationen zu notieren und das Material zu Kompositionen zu entwickeln. Schließlich studiert er Komposition, zuerst am Konservatorium für Musik in Tiflis/Georgien. Während seines Studiums nimmt er an Festivals für zeitgenössische Musik in Armenien und Georgien teil, bei Georg Hajdu und François-Bernard Mâche besucht er Meisterklassen zur Notation zeitgenössischer, elektronischer Musik.

Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 vertieft er für ein Jahr seine Studien in Komposition an der Sibelius-Akademie in Helsinki/Finnland bei Malin Bång und bei Helena Tulve an der estnischen Musikakademie in Tallinn, wo er sein Studium schließlich 2018 mit dem M.A. abschließt. Danach studiert er mikrotonale Musik bei Marc Sabat an der Universität der Künste/Berlin und verbringt ein Gastsemester an der Akademie für Musik und Theater in Göteborg/Schweden.

Samsaminia besuchte Meisterklassen unter anderem bei den Komponist_innen Raphael Cendo, Alexander Schubert, Rebecca Saunders und Tristan Murail. 

Im Rahmen der Young Composer Academy in Lugano schrieb er 2019 ein Duett für Musiker des Ensemble Modern, er komponierte unter anderem für das Basler Trio SÆITENWIND, das K!ART Ensemble in Kopenhagen, Ensemble Musikfabrik Köln, das Ensemble Collettivo_21 aus Piacenza/Italien, das Łódź Academy Symphony Orchestra und für das Nivak Ensemble und das Cantus Ensemble in Teheran. Werke von ihm wurden u.a. aufgeführt in Barcelona, Huddersfield, Novi Sad, Poznan, Odessa, Stockholm, Teheran und Utrecht.

Seit 2020 ist Samsaminia Doktorand an der Aristoteles-Universität Thessaloniki, in seiner Dissertation bei Dimitri Papageorgiou und Caspar Johannes Walter (Basel) beschäftigt er sich mit der Systematisierung persischer Töne und Stimmungen nach der Helmholtz-Ellis-Methode.

https://www.arshia-samsaminia.com/