Hadi Bastani/UK

Hadi Bastani ist Klangkünstler, Anthropologe, Komponist und Gastdozent für Musik-, Medien- und Kunstanthropologie an der Queen’s University in Belfast und Forschungspartner bei “Sonic Tehran”, einem interdisziplinären Projekt zur Erforschung Teherans als Klangraum. Sein Studium in Musiktechnologie absolvierte er mit dem B.A. am Institut Francilien d’Ingénierie, Universität Marne-La-Vallée in Paris (2012), und den M.A. in Klangkunst am Sonic Arts Research Centre, Queen’s University Belfast (2015). An letzterer promovierte er 2019 zu “Recent Experimental Electronic Music Practices in Iran: An Ethnographic and Sound-Based Investigation”. 

Seine Performances wurden auf internationalen Festivals wie Klangteppich 2021 (Berlin), Sonorities 2018 (Belfast) und TADAEX 2017 (Teheran) präsentiert. Seine Installationen und öffentlichen Kunstprojekte wurden im Rahmen von Klangteppich 2021 (Berlin), Soundscape Park Project 2019 (Belfast) und NI Hospice 2015-2021 (Belfast) gezeigt. Bastani arbeitet mit Field Recordings, Computern, modularen Synthesizern, Transducern und gehackten elektronischen Spielzeugen im Kontext von elektroakustischen Kompositionen, improvisierten Performances und ortsspezifischen, immersiven und interaktiven Installationen. Besonderes Augenmerk legt er auf die Möglichkeiten von kollaborativ entwickelten, ethnographischen und kompositorischen Prozessen bei der Synthese neuer Praktiken und Wissensformen. Hadi Bastani war Artist in residence von Klangteppich III. Seine EP “Cold Hour” wurde im Dezember 2021 auf dem australischen Label Room40 veröffentlicht. 

https://www.hadibastani.com/